§ 8b Abs. 5 KStG im Rahmen einer grenzüberschreitenden Betriebsaufspaltung

Sind die Grundsätze der Betriebsaufspaltung in grenzüberschreitenden Sachverhalten nur dann anzuwenden, wenn es zu einer Schmälerung des inländischen Steueraufkommens kommt? Welche Folgerungen ergeben sich hieraus für Sachverhalte, in denen kein Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung besteht (Nicht-DBA-Fälle) sowie dann, wenn ein solches Abkommen besteht (DBA-Fälle)?

BFH v. 16.1.2019 - I R 72/16

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen