BGH - Bankrecht - Anleihegläubiger -Mehrheitsbeschluss - Vorherige außerordentliche Kündigung

Mehrheitsbeschlüsse der Gläubiger nach § 5 SchVG sind auch für solche Gläubiger derselben Anleihe gleichermaßen verbindlich, die die Anleihe zuvor wegen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse der Emittentin außerordentlich gekündigt haben.


BGH, Urteil v. 08.12.2015, XI ZR 488/14

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen