BGH - Bankrecht - Kenntnis der Bank - Grobes Missverhältnis zwischen Kaufpreis und Verkehrswert

Die Kenntnis einer Bank von einem groben Missverhältnis zwischen Kaufpreis und Verkehrswert einer von ihr finanzierten Immobilie ergibt sich nicht aus ihrer Kenntnis von der für die Immobilie erzielten Jahresnettomiete im Wege eines - auf schlichter Vervielfältigung der Nettomiete mit einem frei gegriffenen Faktor beruhenden - „vereinfachten Ertragswertverfahrens".


BGH, Urteil vom 18.10.2016 (Az. XI ZR 145/14)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen