Eigenprovisionen d. Anlageberaters f. selbst gez. Fondsanlagen führen nicht zu gewerbl. Einkünften

Eigenprovisionen des gewerblichen Vermittlers von geschlossenen Immobilienfonds, der sich selbst an dem betreffenden Immobilienfonds beteiligt, mindern dessen Anschaffungskosten auf seine Beteiligung und führen bei ihm nicht zu zusätzlichen gewerblichen Einkünften. Dies gilt jedenfalls dann, wenn die "Eigenprovisionen" keine besonderen Leistungen des Steuerpflichtigen entgelten sollten, die über seine bloße Beteiligung am geschlossenen Fonds hinausgehen.

FG Köln 19.5.2011, 10 K 3762/07

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen