Kleinunternehmerregelung bei der Differenzbesteuerung unterliegenden Wiederverkäufern

Bei der Ermittlung des Gesamtumsatzes nach der Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG) ist bei einem Händler, der der Differenzbesteuerung (§ 25a UStG) unterliegt, nicht auf die Differenz zwischen dem geforderten Verkaufspreis und dem Einkaufspreis (Handelsspanne), sondern auf die Gesamteinnahmen abzustellen.

BFH v. 23.10.2019 - XI R 17/19

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen