Schädliche Verwendung von Altersvorsorgevermögen aufgrund eines Anbieterfehlers

Eine förderschädliche Auszahlung von Altersvorsorgevermögen liegt aufgrund der gebotenen objektiven Betrachtungsweise vor, wenn der Anbieter Zahlungen entgegen den in § 93 Abs. 1 Satz 1 EStG genannten Voraussetzungen ‒ wenn auch irrtümlich ‒ vorgenommen hat.


Quelle: BFH 16.12.20, X R 21/19, iww.de/astw, Abruf-Nr. 222364

https://www.iww.de/astw/einkommensteuer/93-estg-schaedliche-verwendung-von-altersvorsorgevermoegen-aufgrund-eines-anbieterfehlers-f138344


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fristverlängerung für Kfz-Garantiezusagen

Mit Schreiben vom 11.5.21 hat sich das BMF zur umsatzsteuerlichen Beurteilung der Garantiezusagen von Kfz-Händlern neu positioniert (AStW 7/2021, 479).Die Interessenverbände der Kfz-Branche und Versic