Steuerliche Behandlung von Negativ-Zinsen bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

In einem aktuellen BMF-Schreiben wird zu Einzelfragen der Abgeltungsteuer Stellung genommen. Interessant sind vor allem die Ausführungen zu negativen Einlagezinsen. Grundsätzlich sind Negativzinsen, die eine Bank auf angelegtes Vermögen erhebt, steuerlich unbeachtlich. Doch bei Anlageprodukten mit gestaffelten Zinskomponenten (Staffelzinsen) ist die Gesamtverzinsung im Zeitpunkt des Zuflusses zu betrachten. Folge: Bei einer insgesamt positiven Verzinsung dürfen die Negativzinsen bei solchen Anlageprodukten mit den positiven Zinsen steuermindernd saldiert werden.


Quelle: BMF 19.2.21, IV C 1 - S 2252/19/10003 :007, Rz. 129a, iww.de/astw, Abruf-Nr. 220719

https://www.iww.de/astw/sonstige-steuern/fragen-rund-um-die-abgeltungsteuer-steuerliche-behandlung-von-negativ-zinsen-bei-den-einkuenften-aus-kapitalvermoegen-f136602


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fristverlängerung für Kfz-Garantiezusagen

Mit Schreiben vom 11.5.21 hat sich das BMF zur umsatzsteuerlichen Beurteilung der Garantiezusagen von Kfz-Händlern neu positioniert (AStW 7/2021, 479).Die Interessenverbände der Kfz-Branche und Versic