Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von erhöhten Absetzungen gem. § 7h EStG

Die Gewährung einer Sonderabschreibung gem. § 7h Abs. 1 S. 2 EStG setzt voraus, dass sich der Eigentümer zur Durchführung der Maßnahmen gegenüber der Gemeinde verpflichtet hat. Eine mündliche Verpflichtungserklärung ist wegen Formmangels unheilbar nichtig.

FG Köln 25.2.2016, 11 K 1423/14

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen