top of page
Bankenviertel

Innenumsatz


Innenumsätze sind Umsätze zwischen verschiedenen Betriebsstätten oder Abteilungen innerhalb desselben Unternehmens. Umsatzsteuer fällt bei reinen Innenumsätzen nicht an, da es an einem Leistungsaustausch mit Dritten fehlt. 


Was ist ein Innenumsatz?

Innenumsatz liegt vor, wenn Waren oder Dienstleistungen zwischen verschiedenen Betriebsstätten oder Abteilungen desselben Unternehmens ausgetauscht werden. Ein solcher Innenumsatz liegt zum Beispiel vor, wenn eine Maschine von einer Betriebsstätte in eine andere Betriebsstätte verbracht wird.


Keine umsatzsteuerlichen Konsequenzen

Da bei einem Innenumsatz keine eigentliche Leistungserbringung an einen Dritten vorliegt, hat er keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Umsatzsteuererklärung des Unternehmens. Weder muss Umsatzsteuer abgeführt noch Vorsteuer geltend gemacht werden.


Rechnung Innenumsätzen

Da es sich bei Innenumsätzen nicht um einen umsatzsteuerpflichtigen Vorgang handelt, sollte auch keine Umsatzsteuer auf einer Rechnung ausgewiesen sein. Vielmehr handelt es sich bei dem Beleg um einen bloßen Nachweis der innerbetrieblichen Leistungserbringung.



Bankenviertel
bottom of page