Abzug von Strafverteidigungskosten als Betriebsausgaben

Der Betriebsausgabenabzug von Strafverteidigungskosten setzt voraus, dass die dem Steuerpflichtigen vorgeworfene Tat ausschließlich und unmittelbar aus seiner betrieblichen oder beruflichen Tätigkeit heraus erklärbar ist. In Fällen, in denen aufgrund der Einstellung des strafrechtlichen Verfahrens weder eine Verurteilung noch ein Freispruch des Steuerpflichtigen erfolgt, ist für die Beurteilung des für den Betriebsausgabenabzug erforderlichen Veranlassungszusammenhangs auf den Anklagevorwurf abzustellen.


Quelle: FG Rheinland-Pfalz 20.10.20, 5 K 1613/17, Rev. zugelassen, iww.de/astw, Abruf-Nr. 219757

https://www.iww.de/astw/einkommensteuer/4-estg-abzug-von-strafverteidigungskosten-als-betriebsausgaben-f135190


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fristverlängerung für Kfz-Garantiezusagen

Mit Schreiben vom 11.5.21 hat sich das BMF zur umsatzsteuerlichen Beurteilung der Garantiezusagen von Kfz-Händlern neu positioniert (AStW 7/2021, 479).Die Interessenverbände der Kfz-Branche und Versic