Einkünfte aus der Vermietung von Appartements in einem „boarding-house“

Einkünfte aus der Vermietung von 19 voll möblierten Appartements eines „boarding-house“, die der Steuerpflichtige u. a. durch Flyer und in Buchungsportalen bewirbt, sind auch dann (noch) als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu qualifizieren, wenn er das „boarding-house“ zeitweise als „Aparthotel“ bezeichnet, allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet und die Nutzer als „Kunden“ bezeichnet.


Quelle: FG Köln 12.11.20, 15 K 2394/19, Rev. zugelassen, iww.de/astw, Abruf-Nr. 220431

https://www.iww.de/astw/einkommensteuer/15-estg-einkuenfte-aus-der-vermietung-von-appartements-in-einem-boarding-house-f137173


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fristverlängerung für Kfz-Garantiezusagen

Mit Schreiben vom 11.5.21 hat sich das BMF zur umsatzsteuerlichen Beurteilung der Garantiezusagen von Kfz-Händlern neu positioniert (AStW 7/2021, 479).Die Interessenverbände der Kfz-Branche und Versic