Tatvorwürfe im Cum-Ex-Skandal werden als gewerbsmäßiger Bandenbetrug gewertet

Aufgrund einer Haftbeschwerde hat sich das OLG Frankfurt/M als erstes Obergericht mit der strafrechtlichen Würdigung des Cum-Ex-Skandals befasst und ist zu der Erkenntnis gelangt, dass die Tatvorwürfe als gewerbsmäßiger Bandenbetrug zu werten sind.


Quelle: OLG Frankfurt/M 9.3.21, 2 Ws 132/20; PM Nr. 16/2021 v. 12.3.21

https://www.iww.de/astw/sonstige-steuern/steuerstrafrecht-tatvorwuerfe-im-cum-ex-skandal-werden-als-gewerbsmaessiger-bandenbetrug-gewertet-f137292


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen